Einzelberatung & Coaching

Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
– Konfuzius

Lebenssinn

Sie sind eine gestandene und erfolgreiche Frau. Dennoch beschleicht Sie immer häufiger das Gefühl, dass es nicht (mehr) wirklich Ihr eigenes Leben ist, das Sie da leben. Sie fühlen sich oft fremdgesteuert, haben den vollständigen Zugang zu Ihren Emotionen verloren. Trotz gesellschaftlichen Erfolgs und der Anerkennung Ihres Umfeldes fühlt sich Ihr Leben manchmal seltsam leer an…

  • Was will ich wirklich vom Leben?
  • Mag ich das, was ich tue?
  • Welche Emotionen unterdrücke ich? Wozu?
  • Wie komme ich wieder in Kontakt mit meinen Gefühlen und Bedürfnissen?
  • Wie schaffe ich es, wieder mehr auf mein Bauchgefühl zu hören?

Akute Lebenskrise

Sie stecken in einer akuten Krise (Trennung, Tod eines geliebten Menschen, Krankheit, etc.) und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Emotionen der Hilflosigkeit und der Ohnmacht, der Verlustangst und der Traurigkeit reichen sich die Hand und besetzen Ihre innere Bühne. Sie denken, dass Sie nie wieder lachen und Freude empfinden werden können.

  • Was brauche ich akut?
  • Wer oder was kann mich jetzt unterstützen?
  • Wie kann ich mir selbst helfen?
  • Wie habe ich andere Krisen in meinem Leben bisher gemeistert?
  • Welche Hoffnungsschimmer gibt es?

Familiäre Verstrickungen

„Bestünde jeder Mensch nur aus sich selbst, wäre es einfacher. Aber es sind nicht nur unsere Entscheidungen, sondern auch die Verstrickungen unserer Mütter und Väter, die uns bestimmen. Als hätten Sie uns ein Bündel mitgegeben, in das sie alles gepackt habe, was sie selbst nicht tragen konnten, einen Rucksack voll verborgener Sünden und unbeglichener Rechnungen. Und wir schultern ihn, klaglos, bedingungslos, wir flicken ihn, wenn er aufreißt, mit dem Zwirn unserer Dankbarkeit für das Leben, das sie uns geschenkt haben, wir tragen ihn, als wäre es unser eigener.“ (Absatz aus dem Buch „Jaffa Road“, von Daniel Speck)

  • Welche Glaubenssätze aus meiner Kindheit wirken noch heute nach und belasten mich?
  • Welche Aufträge aus meiner Herkunftsfamilie lähmen mich in der Gegenwart?
  • Welche familiären Tabus gab es und wie behindern sie bis heute meine Entwicklung?
  • Was waren meine Paraderollen und wie wirken sich diese auch auf mein heutiges Verhalten aus?
  • Wie kann ich mit Kontaktabbrüchen umgehen?

Entscheidungsfindung

Mit Ihrer Familie sind Sie zerstritten. Ihre Schwester heiratet und lädt Sie und Ihren Freund zur Hochzeit ein. Auf die Einladung reagieren Sie mit gemischten Gefühlen. Einerseits sehen Sie die Einladung als Entgegenkommen Ihrer Schwester und als eine Chance zur Versöhnung. Andererseits erzeugt der Gedanke an das Aufeinandertreffen mit ihrer „scheinheiligen“ Familie auch für ausgeprägt negative Gefühle bei Ihnen. Zudem ist Ihr Freund ganz entschieden gegen den Hochzeitsbesuch.

  • Wie treffe ich eine Entscheidung, bei der sowohl der Verstand als auch das Bauchgefühl mitbestimmen dürfen?
  • Wie kann ich schmerzhafte Krisensituationen akzeptieren lernen?
  • Wie komme ich zu einer Würdigung des Gegebenen?
  • Wie lasse ich meine Wunden heilen?
  • Wie kann ich Krisen für mich nutzen, daraus lernen und gestärkt daraus hervorgehen?

Soziale Isolation

Sie fühlen sich einsam und isoliert und haben das Zutrauen in Ihre Fähigkeiten, in sich und in die Menschen da draußen verloren. Selbstzweifel plagen Sie – und einer Ihrer Glaubenssätze lautet: “ So wie ich bin, genüge ich nicht.“

  • Wer oder was kann mir jetzt helfen?
  • Was gelingt, trotz allem?
  • Wie finde ich wieder Zutrauen in meine Kräfte und Fähigkeiten?
  • Wie stärke ich meine Selbstwirksamkeit und mein Selbstvertrauen?
  • Welche neuen Glaubenssätze können Anklang bei mir finden?
  • Wie schaffe ich es, erste Kontakte zu knüpfen?

Corona

Sie vermissen die „alte Welt“ und die ständige Unsicherheit (vor einer Infektion, vor den Langzeitfolgen, vor dem nächsten Lockdown, etc.) ängstigt Sie und erzeugt ein Gefühl der Hilflosigkeit in Ihnen. Zudem stellen die vielen weiteren zusätzlichen Aufgaben eine große Belastung für Sie (und für Ihre Familie) dar…

  • Wie gehe ich mit Ängsten um?
  • Wie kann ich die zusätzlichen Aufgaben bewältigen?
  • Wie aktiviere ich meine Ressourcen und mein persönliches Helfernetzwerk?

Partnersuche

Sie sehnen sich nach der „richtigen“ Partnerin. In einer Bar treffen Sie auf eine attraktive und sympathisch wirkende Frau, die Sie anzulächeln scheint. Spontan überströmt Sie Freude. Ihrem ersten Impuls folgend wollen Sie die Dame ansprechen. Sekundenbruchteile später jedoch erscheinen Ihnen Ihre alten Glaubenssätze: “ Was, wenn sie gar nicht mich gemeint hat mit dem Lächeln?“; „Was, wenn sie mich nicht attraktiv und smart genug finden wird?“; „Was, wenn ich nicht genüge und eine Abfuhr erhalten werde?“

„Lassen wir es für heute lieber sein. Beim nächsten Mal – vielleicht…“

  • Was wünsche ich mir?
  • Was macht meinen potentiellen Partner aus?
  • Wie kann ich mich bei der Partnersuche besser positionieren?
  • Wie kann ich selbstbewusster auftreten?
  • Was sind meine Stärken, Kompetenzen und Besonderheiten, die ich bei der Partnersuche nutzen kann?

Niedergeschlagenheit

Es ist Montagmorgen. Richtig erholsam und erfüllend war das zurückliegende Wochenende nicht. Beim Gedanken an die anstehende Arbeitswoche verspannt sich Ihr ganzer Körper. Lust auf die Arbeit will sich nicht einstellen. Es fühlt sich schon eher nach einem einsamen Kampf bis zum kommenden Wochenende an – und das mit gefühlt 20% gefüllter Akkus.

„Das Leben ist halt kein Zuckerschlecken. Da muss man durch.“ – Muss man das wirklich?

  • Wie kann ich es schaffen, meine negativen Gefühle anzunehmen und zu akzeptieren?
  • Welchen Sinn bzw. welchen Zweck haben diese negativen Gefühle in meiner derzeitigen Lebenssituation?
  • Wie kann ich diese Gefühle regulieren und durch neue Sinnhaftigkeit, Mut und Gelassenheit ersetzen?
  • Wie kann ich morgens wieder mit mehr Kraft in den Tag starten?

Coaching

Obwohl Sie ein ausgewiesener Experte in Ihrem Fach sind, bereitet Ihnen der bevorstehende Vortrag vor der gesamten Abteilung „Bauchschmerzen“ und schlaflose Nächte. Sie wissen, dass Sie in dieser für Sie wichtigen Situation nicht Ihre beste Leistung abrufen werden können.

Angst vor bestimmten zeitlich begrenzten, unangenehmen Situationen, wie z.B. Präsentation vor großen Gruppen, Rede, Vorstellungsgespräch, sportlicher Wettkampf, bevorstehender Gerichtsprozess…

  • Wie kann ich mich mental auf diese Situation vorbereiten?
  • Welche Glaubenssätze verhindern eine bessere Performance und welche Glaubenssätze wären stattdessen hilfreich?
  • Wie schaffe ich es, mein Erregungsniveau zu regulieren?
  • Wie kann ich meine Wahrnehmung gezielt steuern?

Unzufriedenheit im Beruf

Ihr Job erfüllt Sie nicht mehr? Sie wollen eine bessere Work-Life-Balance? Sie fühlen sich erschöpft? Sie und Ihre Stärken werden an Ihrem Arbeitsplatz nicht wahrgenommen bzw. wertgeschätzt? Sie wollen sich beruflich neu orientieren oder sich ein zweites Standbein aufbauen?

  • Wie möchte ich mein Geld verdienen?
  • Was brauche ich, um abschalten zu können?
  • Wie kann ich berufliche Herausforderungen besser bewältigen?
  • Wie kann ich meine Stärken und meine bisherigen beruflichen Erfahrungen besser für mich nutzen?
  • Was sind meine Alternativen?
  • Welche Möglichkeiten einer Auszeit gibt es – und wie nutze ich diese zu meinem Vorteil?
  • Wie kann ich Konflikte und Druck am Arbeitsplatz besser aushalten oder lösen?
  • Wie kann ich gute Beziehungen mit meinen Kolleg/innen gestalten?

Haben Sie Interesse an einer Einzelberatung oder einem Coaching?
Dann schreiben Sie mir gerne. Ich freue mich auf Ihre Nachricht